Ein Fest für alle Bürger

Bildunterschrift: Ein treuer Gast beim Verkehrsgartenfest ist Ruth Müller MdL (Mitte) im Gespräch mit Zweiten Bürgermeister Hans Sarcher und der SPD-Ortsvorsitzenden Theresa Bergwinkl.

SPD-Verkehrsgartenfest eine Erfolgsgeschichte

Vilsbiburg. Wenn auch zu Beginn des Festes das Organisationsteam um Ortsvorsitzende Theresa Bergwinkl noch sorgenvoll die Gewitterwolken beobachteten, konnte nach einem kurzen Regenschauer bei hochsommerlichen Temperaturen das Fest starten. Dank der treuen Festbesucher füllten sich die aufgestellten Tische und Bänke schnell. Bereits zum 17. Mal richtet die örtliche SPD das ursprünglich als Familienfest eingerichtete Grillfest auf dem Gelände des Verkehrsgartens aus. Mit dem ersten Verkehrsgartenfest öffnete sich der Ortsverein mit seinem Fest für die ganze Bevölkerung.

Tradition ist auch, dass der Reinerlös aus dem Fest verschiedenen Vereinen für ihre Jugendarbeit gespendet wird. In ihrer kurzen Begrüßung danke die SPD-Ortsvorsitzende Theresa Bergwinkl der Verkehrswacht für die Überlassung des Geländes und dem Küchenteam für ihre schweißtreibende Arbeit am Grill und der Gyrospfanne. Ihr sei wichtig, dass sich die Gäste bei der SPD wohl fühlen. Darum habe man bewusst auf politische Reden verzichtet. Die anwesenden Kreisvorsitzenden aus Landshut und Dingolfing, Ruth Müller MdL und Dr. Bernd Vilsmeier, unterhielten sich mit den Gästen und erhielten viel Zuspruch für ihre Kandidatur zum Landtag. Unter den Gästen sah man auch Zweiten Bürgermeister Hans Sarcher mit einigen Stadtratskollegen.

Wegen der hochsommerlichen Temperaturen begann das Fest in diesem Jahr erst um 16 Uhr. Deshalb orderten die Gäste gleich die schmackhaften Grillspezialitäten. Aber auch Gyrosgerichte mit Zaziki und frischen Salaten. Für die Kinder waren die Würstelsemmeln der Renner. Sie hatten ja nicht viel Zeit. Sie ließen sich entweder von Sabine Furtmayr-Sendöl schminken oder waren mit den verschiedensten Fahrzeugen auf dem Gelände des Verkehrsgartens unterwegs.

Bis spät in den Abend hinein genossen die Gäste die Biergartenstimmung und freuten sich auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.