Verkehrsgartenfest für guten Zweck

SPD Ortsverein unterstützt TSV - Fußballnachwuchs

Auf dem Foto von links: von der SPD Theresa Bergwinkl, Johann Sarcher, Georg Aigner und Sibylle Entwistle sowie von der TSV-Fußballabteilung Birgit Schmideder, Norbert Gerstmann, Manfred Reithmeier, Josef Kurlitsch, Simon Niedermeier und Jürgen Rackerseder.

Vilsbiburg. Ein Teil des Erlöses des SPD-Verkehrsgartenfestes 2018 kam wieder den Jugendfußballern des TSV Vilsbiburg zugute. Von der Spende konnten unter anderem Pop-Up-Tore, Leiberl sowie verschiedene Kleingeräte für das Koordinationstraining angeschafft werden. SPD-Ortsvorsitzende Theresa Bergwinkl, zweiter Bürgermeister Johann Sarcher sowie Sibylle Entwistle und Georg Aigner als Vertreter des Organisationsteams bedankten sich damit zum einen bei Norbert Gerstmann und Manfred Reithmeier aus der Fußballabteilung, die beim Verkehrsgartenfest beim Grillen tatkräftig mitgeholfen hatten, sowie bei Josef Kurlitsch, der das nötige Equipment dazu bereitgestellt hatte. Zum anderen lobten sie das große Engagement der Jugendtrainer, die mit abwechslungsreichen Übungen nicht nur für einen großen Lernzuwachs bei den jungen Spielern sorgen, sondern vor allem auch den Spaß am Fußballspiel im Auge behalten. So kommen die Kinder immer wieder gerne in den Sportpark ins Training. Das zeigt auch der große Zulauf bei den jüngsten Nachwuchskickern. Im Frühjahr kann eine F3-Jugend für den Spielbetrieb neu angemeldet werden. Bei den Bambini bestehen mittlerweile zwei Trainingsgruppen. Für den TSV und den Fußballnachwuchs im Verein bedankten sich beim SPD-Ortsverein Jugendleiter Jürgen Rackerseder, Kleinfeldleiterin Birgit Schmideder und F3-Trainer Simon Niedermeier zusammen mit den F3- und G1-Junioren.